URL: www.wh-st-franziskus.de/aktuelles/presse/vorstandschaft-des-foerdervereins-caritas-wohnheim-rotbach-bleibt-8432d14a-8b20-
Stand: 08.06.2016

Pressemitteilung

Vorstandschaft des Fördervereins Caritas Wohnheim Rotbach bleibt

Vorsitzender Bernhard Bergmann begrüßte dabei auch Barbara Schäfer aus Ruderting als Neumitglied. Der Leiter des Caritaswohnheimes Hubert Frömel gab einen Überblick über die Situation im Wohnheim. Für das Jahr 2016 stellte er den Antrag auf finanzielle Zuwendung für Ferienmaßnahmen der Bewohner und für die Anschaffung eines Sonnensegels im Pool. Als Zukunftsvision stellte er einen "Unterhaltungspark" und eine Außenkegelbahn vor. Ferner wurde der Besuch des Tages der Blasmusik im Freilichtmuseum Finsterau angeregt.

Bernhard Bergmann blickte auf die Feier aus Anlass des zehnjährigen Bestehens des Fördervereins, das im Rahmen einer emotionalen Feier mit buntem Rahmenprogramm gefeiert wurde. Allerdings bedauerte er, dass kein Vertreter des Caritasverbandes anwesend war. Die Finanzen haben sich gut entwickelt, "wir sind solide aufgestellt", sagte der Vorsitzende. Das Ziel des Vereines ist, seine finanziellen Mittel weiterhin zum Wohle der Bewohner der Wohnheime einzusetzen und Vorhaben zu fördern, die nicht in den Zuständigkeitsbereich der Träger fallen.

Bergmann stellte fest, dass sich die Förderung in den vergangenen Jahren verändert hat. War es in den Anfangsjahren eher die Begleitung bei Aktivitäten und Förderung von Maßnahmen wie die Poolanlage, so wandelt sich die Beteiligung des FV immer mehr zur finanziellen Unterstützung einzelner Bewohner. "Der Trend zum Decken des Grundbedarfs verstärkt sich zusehends", betonte der Vorsitzende.

Der Mitgliederstand betrug im Dezember letzten Jahres 52 Mitglieder, wobei Bergmann die Kündigung der Lang Bräu Genossenschaft als Getränkelieferant sehr bedauert. Als Ziel für die Zukunft liege ihm die Mitgliederwerbung sehr am Herzen. "Der diesjährige Theaterbesuch der Passauer Volksbühne war wieder ein Höhepunkt für unsere Bewohner", so Bergmann. Erstmals mussten zwei Busse eingesetzt werden. Für Oktober ist heuer ein Kegelabend und im November die Theaterfahrt nach Passau geplant. Weiter überlegt man eine Teilnahme am Bürgerfest oder am Adventsmarkt

"Die Lage ist gut" zeigte der Kassenbericht der Schatzmeisterin Tamara Eisner, die stets mit regelmäßigen Spenden rechnen kann. Hubert  Frömel hat die  Kasse geprüft und die Entlastung erteilt.

Abschließend galt der Dank des Vorsitzenden allen Mitgliedern, der Vorstandschaft und "unseren Freunden und langjährigen Partnern, Mitgliedern, der Passauer Volksbühne, dem FC Bayern Fanclub in Herzogsreut und Kreuzberg".
"Menschliche Nähe zeichnet Wohnheim aus", hob er das Engagement der Heimleitung und der Mitarbeiter hervor. Hubert Frömel dankte für das "beachtenswerte Wohlwollen des Fördervereins". Das Wohnheim hat auch eine Palliativ-Care Fachkraft ausgebildet und einen Arbeitskreis "Wohnheim ist Beheimatung" gegründet.

NEUWAHLEN

1. Vorsitzender Bernhard Bergmann, 2. Vorsitzender Jochen Hany, 3. Vorsitzender Hubert Moritz, Schatzmeisterin Tamara Eisner, Schriftführerin Marita Hany, Beisitzer Gerhard Stadler, Maria Fuchs, Kassenprüfer Hubert Frömel.

Copyright: © caritas  2021