Über uns

Wohnheim St. Chiara

St. Chiara - Hauseingang

Es handelt sich um Personen, bei denen infolge seelischer Störungen die Fähigkeit zur Eingliederung in die Gesellschaft in erheblichen Umfang beeinträchtigt ist.

Das Haus wurde 1998 erbaut, im Jahr 2011 grundsaniert und entsprechend den Notwendigkeiten für eine optimale Betreuung von maximal 23 Frauen und Männern konzipiert. Die angemieteten Räumlichkeiten sind so  gestaltet, dass die Bewohner familiäre Atmosphäre und Geborgenheit erfahren.

Die zwei Wohngruppen sind mit Einzelzimmern inklusive Nasszelle, Gruppenraum und Küche ausgestattet.

Zum Angebot von tagesstrukturierenden Maßnahmen gehört neben einer Sport- und Bewegungsgruppe, einer Kreativgruppe und einem Wohnheim-Chor auch eine Arbeitstherapie. 

Jeder Bewohner erfährt durch eine feste Bezugsperson aus dem Team Hilfestellung. Entsprechende Förderpläne werden zur Stärkung der Selbstverantwortlichkeit mit dem einzelnen Betroffenen erarbeitet.